Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Freude, Wohlwollen, Gelassenheit - Diakonenweihe von Patrick Godat

Vergangenen Sonntag ist Patrick Godat in der Stiftskirche von St. Ursanne von Bischof Felix Gmür zum Diakon geweiht worden. Während den Feierlichkeiten würdigte der Bischof den Weg des Pfarreiseelsorgers und Vaters dreier Kinder, der vor 46 Jahren in dieser Kirche getauft wurde. Godat wird künftig als ständiger Diakon in einem Pastoralraum tätig sein.  

Zunächst stellte Bischof Felix Gmür den Kandidaten vor und schloss mit den Worten: «Mit der Hilfe des Herrn wählen wir Dich, Patrick Godat, als Diakon.» Bischof Felix widmete seine Predigt der Rolle des Diakons: «Diese Weihe ist eine Bestätigung seines Engagements für das Volk Gottes, die Kranken und die Armen, mit Freude, Wohlwollen und Gelassenheit da zu sein. Es ist nicht immer einfach, Freude zu verbreiten. Hab Mut Patrick! Wohlwollen ist eine Haltung, die zu konkreten Handlungen führt, um anderen jeden Tag mit Sanftmut und Freundlichkeit zu helfen. Hab Mut Patrick! Gelassenheit erkennt alles, was man empfängt, mit Anmut. In diesem Sinne vielen Dank und viel Glück Patrick!»

Der Höhepunkt der feierlichen Weihe war der Moment, in dem Bischof Felix Gmür Laurence Godat einlud, sich ihrem Ehemann in der Nähe des Altars anzuschliessen: «Laurence, willigen Sie ein, dass Ihr Ehemann zum Diakon geweiht wird, und sind Sie bereit, ihn in seinem neuen Amt zu begleiten?" Sichtlich beeindruckt von der Feierlichkeit des Augenblicks willigte sie ein.
Bischof Felix stellte dem Kandidaten mehrere Fragen, um seine Haltung zum diakonischen Dienst zu prüfen. Auf Patricks Versprechen antwortet der Bischof: "Möge Gott selbst beenden, was er mit Dir begonnen hat."

Nicole Jörg, Kommunikation Bistum Basel

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.