Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Zehn Absolventen feiern ihr Nachdiplomstudium Berufseinführung

Absolventen NDS Berufseinführung
Die Absolventinnen und Absolventen des Berufseinführungskurses (v.l.): Peter Bader, Vanessa Furrer, Eva Maria Müller Kühne, Basil Schweri, Petra Raber, Anna Engel, Christa Grünenfelder, Joël Eschmann, Aline Bachmann und Isabelle Senn.

Zehn Absolventinnen und Absolventen des Nachdiplomstudiums Berufseinführung 2018–2020 haben am 24. Juni im RomeroHaus in Luzern ihre Abschlusszertifikate in Empfang genommen.

Von Elke Freitag

Aline Bachmann, Peter Bader, Anna Engel, Dr. Joël Eschmann, Vanessa Furrer, Christa Grünenfelder, Eva Maria Müller Kühne, Petra Raber, Basil Schweri, Dr. Isabelle Senn haben während des zweijährigen Studienganges neben der pastoralen Einführung in einer Pfarrei bzw. einem Pastoralraum im Bistum Basel, verschiedenen thematischen Kurswochen und regelmässiger Supervision eine Projektarbeit verfasst. In Gruppen von 3 bzw. 4 Personen setzten sie sich dabei mit folgenden Themen auseinander:

  • «7 Wochen mit … Fridays for future.» Ein Fastenprojekt für die Hochschulseelsorge.
  • Schnittpunkt von Leben und Glauben. Unterwegs zu einem Leitfaden für die Planung neuer kirchlicher Feierformen.
  • Sinnvoll leben? – Berufen mit Gott und Menschen unterwegs. Ein Film über die Zeit der Berufseinführung.

Kursabschlussfeier
Bei der offiziellen Feier zum Abschluss der zweijährigen Berufseinführung betonte der Regens in seiner Begrüssung, dass es im pastoralen Dienst vor allem darauf ankomme, dass Freundlichkeit, Frömmigkeit und Intelligenz in der Person des Seelsorgers und der Seelsorgerin zusammenkämen. Es gehe in der Berufseinführung im Bistum Basel vor allem darum, das Zusammenspiel dieser drei Eigenschaften zu fördern. Das Grusswort seitens der Luzerner Regierung überbrachte Frau Iva Boutellier von der Dienststelle Hochschulbildung und Kultur des Kantons Luzern. Das Grusswort des entschuldigten Dekans der Theologischen Fakultät der Universität Luzern verlas stellvertretend Frau Dr. Elke Freitag, die Ausbildungsleiterin des Bistums Basel und Kursleiterin der Berufseinführung. Nach der ersehnten Zertifikatsübergabe warf schliesslich Frau Dr. Isabelle Senn (gemeinsam mit Lukas) im Namen des Kurses gekonnt einen Blick auf die vergangenen zwei Kursjahre.

Das zweijährige Nachdiplomstudium
Das Studium wird vom Bistum Basel in Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Luzern durchgeführt und richtet sich an Personen, die einen kirchlichen Dienst im Bistum Basel übernehmen wollen. Sie absolvieren nach Abschluss des Theologiestudiums eine ergänzende Ausbildung in theologisch-praktischen Gebieten, im Bereich der Persönlichkeitsbildung sowie der spirituellen Praxis.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.