Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

50 Jahre "Fastenopfer" und "Brot für alle"

Von Generalvikar, Markus Thürig

Mit einem ermutigenden Dankgottesdienst und einer stärkenden Fastensuppe feierten das röm.-katholische Hilfswerk "Fastenopfer" und das evang.-ref. Hilfswerk "Brot für alle" gemeinsam mit dem christkatholischen Hilfswerk "Partner sein" das goldene Jubiläum in und neben der Heiliggeist Kirche auf dem Bahnhofplatz in Bern.

Danke für 50 Jahre Einsatz mit Herz, Hand und Kopf!

Wie viele Teller Fastensuppe sind in diesen Jahren serviert worden? Wie viele Freiwillige haben ihre Talente eingesetzt, weil sie eine gerechtere Verteilung der Güter und ein besseres Leben für möglich halten? Viele engagieren sich hier, damit dort im Süden andere Gutes wirken können. Ohne die vielen Freiwilligen und ohne die vielen Spenderinnen und Spender wären die Hilfswerke keine Hilfe.

Danke für 50 Jahre aufrechten Gang, hellhörige Ohren, klaren Blick und offenen Hände!

Vom fruchtbaren Zusammenspiel der Gaben gab Frau Bembet Madrid, Fastenopfer-Koordinatorin auf den Philippinen, Zeugnis: «In den 60er- und 70er Jahren konnte nur die Kirche in unserem Land frei und prophetisch reden. Und sie sprach nicht nur, sondern ging in die entferntesten Gegenden zu den Menschen. Das machen wir mit unseren Projekten bis heute.»

Danke für 50 Jahre anecken mit Denkanstössen!

Wir brauchen sie, damit wir nicht in der Komfortzone verkommen. Wir brauchen sie, damit uns eines Tages der Ruf erreicht:

"Werde Teil des Wandels!" - sehen-und-handeln.ch.

Wir gratulieren den Hilfswerken zu 50 Jahren ökumenische Kampagne.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.