Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

«Humor ist ein Geschenk Gottes»

Ostern fällt in diesem Jahr auf den ersten April. In der einen oder anderen Ostersonntagspredigt werden Sie mit einem Aprilscherz rechnen dürfen. Scherze, Lachen, Humor und Ostern: Das passt wunderbar zusammen! Jesus Christus ist auferstanden, er hat den Tod, alles Leid und die Angst für uns überwunden. Ist das nicht ein Grund zur Freude und zum gemeinsamen Lachen?

Im Mittelalter hatte die österliche Ausgelassenheit vielerorts einen festen Platz im Gottesdienst. Man nannte diese Form «risus paschalis», zu deutsch «Osterlachen». Von der Kanzel erzählte der Priester einen Osterwitz. Das Osterlachen sollte den Ernst der Fastenzeit und den Schatten des Todes in die Flucht schlagen. Leider drohten die Witze manchmal ins Anstössige und Unanständige zu kippen und auszuarten, weshalb der beschriebene Brauch heute weitgehend nicht mehr gepflegt wird. Das ist eigentlich schade. Denn es tut uns allen gut, wenn auch in der Kirche bei Gelegenheit von Herzen gelacht wird. Papst Franziskus bezeichnet den Sinn für Humor als «Geschenk Gottes». Mögen Sie zum anstehenden Osterfest und auch an anderen Tagen reich damit beschenkt werden!

+Felix Gmür, Bischof von Basel

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.