Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Neues Jahr – neues Glück?

Was erwarten Sie für 2017? Vorfreude oder Sorge melden sich, wenn Sie daran denken. Anderes wird Sie überraschen und Verdruss oder Glück bringen.

Dr. Markus Thürig, Generalvikar des Bistums Basel

Mich fasziniert Neues. Selbst wenn damit Anspannung oder Ungewissheit verbunden sind, überwiegen die optimistische Erwartung und die kreativen Kräfte, die freigesetzt werden. Wie schnell würde das Leben verkümmern, könnte man nicht immer wieder neu beginnen!

Wunderbare Erinnerungen sind mir von den ersten Schultagen geblieben: neue Hefte und Bücher. Die Hände ertasteten das Unverbrauchte. Die Nase nahm den besonderen Geruch wahr. Die Augen spähten nach Bildern. Dies schenkte mir beglückende Momente.

Neues Jahr – neues Glück? Zwei Bibelverse sind mir lieb geworden: „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde“ (Gen 1,1) und „Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott“ (Joh 1,1). Mir sagen diese Verse, dass in meinen kleinen Anfängen Gott immer da ist und wirkt. Er öffnet mir Perspektiven, weil er mir sein Wort gegeben hat. Johannes bekennt im Wort Gottes Sohn, der von sich sagt: „Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und es in Fülle haben“ (Joh 10,10b). Darauf vertraue ich – auch im eben begonnenen Jahr.