Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Institutio und Erteilung Missio canonica

Unter dem Motto «Geht zu allen Völkern» (Mt 28,19) hat vergangenen Sonntag bei strahlendem Sonnenschein die Feier der Institutio und der Erteilung der Missio canonica in der Pfarrkirche St. Remigius in Sirnach stattgefunden. Petra Mildenberger, tätig in Sirnach), und Christina Wunderlin, tätig in Wettingen, sind durch Bischof Felix Gmür in den ständigen Dienst als Seelsorgerinnen des Bistums Basel aufgenommen worden.

Von Dr. Elke Freitag

Bischof Felix hat in seiner Predigt darauf hingewiesen, dass Gott uns Menschen seine Zusage gegeben habe, immer bei uns zu sein, uns zu begleiten und uns nahe zu sein. Diese Zusage habe Mose und dem Volk Israel beim Auszug aus der Sklaverei in Ägypten gegolten und sie gelte auch uns Menschen heute.

Die beiden Institutio-Kandidatinnen folgten dem Sendungsauftrag des Herrn, zu allen Menschen zu gehen und das Evangelium zu verkünden, so der Bischof weiter. Ein Leben in der Nachfolge Christi sei nicht immer einfach und eben, aber wir dürften darauf vertrauen, dass Gott auf diesem Weg immer nahe sei und uns begleite. Auf die Predigt des Bischofs folgte der Institutio-Ritus, die feierliche Aufnahme in den ständigen Dienst des Bistums Basel.

Am Ende der Feier erteilte der Bischof acht Männern und Frauen die MIssio canonica für einen konkreten Auftrag im Bistum Basel: Alexandra Abbt, Felicitas Ameling, Fabienne Eichmann, Liliane Gabriel, Jonathan Gardy, Dr. Carsten Mumbauer, Ursula Norer und Patrik Suter. Alle schlossen, wie die beiden Neu-Institutierten, in diesem Jahr die Berufseinführung im Bistum Basel ab.
Der Pfarrei Sirnach gilt ein grosses Dankeschön für die Gastfreundschaft und die Möglichkeit, dass die Institutiofeier in diesem Jahr dort stattfinden konnte.   

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.