Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Ein Jahr für die Familien und «Amoris Laetitia»

Zum fünfjährigen Jubiläum des nachsynodalen Schreibens «Amoris Laetitia» eröffnet Papst Franziskus am 19. März 2021 ein «Jahr der Familie».

Auftakt zum «Année Famille Amoris Laetitia» bildet die Videobotschaft von Bischof Markus Büchel, dem Präsidenten der Pastoralkommission der Schweizer Bischofskonferenz. Die aufgezeichneten Statements machen deutlich, welchen Herausforderungen die Menschen  besonders während der Corona-Krise begegnen und was ihnen hilft: «Familie – nicht immer heile Welt, aber manchmal heilig. Wort zum Jahr der Familie».

«Amoris Laetitia» zeigt einen Perspektivenwechsel an, den das Bistum Basel einübt. Die Bistümer Basel und St. Gallen haben neue pastorale Orientierungen verabschiedet mit dem Titel «Paare und Familien: Kirche und Pastoral betreten ‹Heiligen Boden›». Sie entfalten anhand des biblischen Bildes vom «heiligen Boden», den Pastoral und Kirche betreten, wenn sie mit Paaren und Familien zu tun haben, die Grundüberzeugungen des nachsynodalen Schreibens «Amoris Laetitia» sowie der Botschaft der Schweizer Bischöfe zu AL aus dem Jahr 2017. Statt um das traditionelle Familienmodell «Vater, Mutter, Kind» geht es um gelungene Beziehungen.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.