Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Erich Häring erhält Predigtpreis 2017

Mit Erich Häring wird erstmals ein katholischer Theologe und Priester aus unserem Bistum mit dem Predigtpreis des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) ausgezeichnet. Er sieht die Auszeichnung als «Zeichen dafür, dass es um die katholischen Predigten nicht so schlecht steht», wie er gegenüber kath.ch sagte, aber auch «dass die katholische Kirche im Umgang mit dem Wort Gottes noch immer von den reformierten Kirchen lernen müsse». Denn die Katholiken hätten der Dogmatik gegenüber der Bibelauslegung lange Zeit den Vorzug gegeben. Die Predigt von Erich Häring, der zuletzt als leitender Priester im Pastoralraum Region Altnau am Bodensee arbeitete, war dem Gleichnis vom verlorenen Schaf gewidmet. Gehalten hat er sie in einem Sonntagsgottesdienst in Altnau TG im Herbst vergangenen Jahres. Häring habe die Lektion über das «Sich-finden-lassen vom Verlorenen» einem Zapfenzieher und einem Schaf in den Mund gelegt, «knapp, witzig und tiefsinnig», wie es in der Mitteilung des SEK heisst. Die gesammelten Predigttexte des Wettbewerbs sind ab dem 7. November 2017 in Buchform und elektronisch auf www.sek.ch erhältlich.

Im April dieses Jahres ermunterte Bischof Felix die Seelsorgerinnen und Seelsorger, am Predigtwettbewerb mitzuwirken. Kurz vorher lud er sie ein, an der diözesanen Predigtweiterbildung teilzunehmen.