Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Fünf Taufbäume für den Pastoralraum

Am ersten Adventssonntag werden in allen fünf Kirchenzentren des Pastoralraums Region Brugg-Windisch individuell gestaltete Taufbäume eingeweiht. Sie sollen in Zukunft an alle Taufen während eines Jahres erinnern.

Zwischen zwei und drei Metern sind sie hoch, die fünf Taufbäume, die während der letzten Wochen entstanden sind. Der Windischer Schreiner Simon Deck Gerber hat sie nach eigenen Entwürfen für jedes Kirchenzentrum und nach Wünschen der Seelsorger/-innen individuell gestaltet. Vorbild waren ihm dafür Lindenbäume, die vielerorts im Pastoralraum anzutreffen sind. In je etwa 35 Stunden sorgfältiger Handarbeit hat er sie zusammen mit einem Praktikanten auf den jeweiligen Einsatzort hin zugeschnitten, geschnitzt und gewachst. So entstanden aus Arvenholz fünf kleine Kunstwerke nach überliefertem Schreinerhandwerk. 

Die Taufbäume dienen in den Kirchen des Pastoralraums in Zukunft als Tauferinnerungsorte. In der Taufvorbereitung gestalten die Eltern, Grosseltern oder Paten eine symbolische Blüte mit einem Foto ihres Kindes, das dann bei der Taufe an diesen Baum angebracht wird. So werden die Täuflinge in der Gemeinschaft jedes einzelnen Kirchenzentrums sichtbar und präsent.

Medienmitteilung des Pastoralraums