Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

«Menschen verstehen sich, wenn sie sich verstehen wollen»

Die Pfarreien Hauenstein-Ifenthal, Olten, Starrkirch-Wil, Trimbach und Wisen haben am Pfingstwochenende 2017 den neuen Pastoralraum Olten mit einem dreitägigen Fest eröffnet.

Höhepunkt war der Festgottesdienst am 3. Juni 2017 mit Bischof Felix. «Menschen verstehen sich, wenn sie sich verstehen wollen,» unterstrich er in seiner Predigt. Der Bischof ermunterte die Mitfeiernden, nicht in der Mottenkiste zu wühlen, sondern nach vorne zu schauen.

Die Festlichkeiten begannen am Freitagabend mit dem Frauengottesdienst in der Kirche St. Mauritius Trimbach. Die Texte und die beschwingte Musik der Frauen aus den Kirchenchören verbunden mit dem anschliessenden Fondueplausch, organisiert durch die Jubla Trimbach, eröffneten die Festlichkeiten mit einem Paukenschlag.

Das vielfältige Programm im Klostergarten am Samstag bot Jung und Alt Musikalisches, Spielerisches und Kulinarisches in grosser Vielfalt. Die Treichlergruppe der St. Nikolausgruppe Olten läutete den Festgottesdienst ein. Rund 200 Sänger/-innen, 50 Ministrant/-innen und ca. 900 Mitfeiernde erlebten in der Martinskirche einen festlich-beschwingten Gottesdienst. Danach gab's bei stürmisch pfingstlichen Windböen einen Apéro direkt vor der Kirche.

Am Sonntag rundete eine Vesper in der St. Marienkirche mit gregorianischen Gesängen, gestaltet durch die Männergemeinschaften und die Schola aus Männern der verschiedenen Kirchenchöre das Fest ab. Die Apérogruppen von St. Marien und St. Martin bewirteten die vielen Mitfeiernden. Erfüllt von vielen Eindrücken des Wochenendes wollte manch eine/-r gar nicht nach Hause.

Oltner Tagblatt, 6.6.2017: «Menschen verstehen sich, wenn sie sich verstehen wollen»