Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

PEP im Dialog: Normen und Regeln

Bischof Felix traf Seelsorgende und Leitung der Bistumsregion St. Urs in Aarau.  Im Zentrum stand die Auseinandersetzung mit Normen und Regeln, die einerseits als Orientierungshilfe dienen, andererseits Probleme schaffen, wenn sie nicht mehr praktikabel scheinen.  In seinem Impulsreferat nahm Bischof Felix verschiedene philosophische, theologische und praktische Standpunkte ein. Er betonte wie wichtig es sei, um Regeln und Normen zu streiten: „Paulus und Petrus haben es getan - die Kardinäle und Bischöfe tun es immer noch!“ Auch müsse man  sich der Pluralität der Autoritäten bewusst sein: Zum Beispiel sei in der Bibel alles Wort Gottes, aber von unterschiedlichen Autoritäten mit jeweils eigenen Wirkungskreisen. Wenn neue Probleme neue Lösungen bedürfen, sei Jesus der Referenzpunkt: „Ist die Lösung in seinem Sinne? Und dann: ist sie erlaubt?“ Es sei wichtig, dass die aktuell gültigen Gesetze eingehalten werden, auch wenn im Einzelfall Ausnahmen möglich sind. „Die Normen und Regeln der Kirche sind Ausdruck der Identität der Kirche und deren Einhaltung ist eine Frage der Loyalität.“