Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Papst Franziskus: Kirchenvolk soll bei Erneuerung mitreden

Papst Franziskus will möglichst viele der weltweit 1.4 Milliarden Katholiken und Katholikinnen in die Kirchenentwicklung einbeziehen, davon auch 1.1 Millionen Gläubige des Bistums Basel. Am 17. Oktober dieses Jahres startet eine weltweite Befragung. Die Resultate werden an der Bischofssynode 2023 in Rom diskutiert.

Für Bischof Felix Gmür kommt die Initiative des Papstes zum richtigen Zeitpunkt, denn viele Gläubige, Gemeinschaften und Gruppierungen suchen nach Wegen der Erneuerung. Bereits zuvor hatte der Bischof dafür eine Steuerungsgruppe eingesetzt.

Damit die Befragung professionell und möglichst unabhängig erfolgt, engagiert das Bistum das Forschungsinstitut gfs.bern. Eine Kampagne soll möglichst viele Gläubige zur Teilnahme motivieren.

Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2022 kommuniziert und zusammen mit Resultaten der anderen Diözesen durch die Schweizer Bischofskonferenz nach Rom geschickt. 

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.