Bistum Basel
Artikel im Warenkorb hinzugefügt
Warenkorb anzeigen

150 Jahre Kanton Bern und Bistum Basel

Im Beisein von Vertretern des Vatikans, des Bistums Basel und der Kantonsregierung fand die 150-Jahr-Feier der Zugehörigkeit des Kantons Bern zum Bistum Basel statt. „Das heutige staats- und kirchenrechtliche Viereck - das Bistum Basel, der Heilige Stuhl, der Kanton Bern und unsere Landeskirche - gibt uns Berner Katholiken religiös wie finanziell, regional und schweizerisch wie auch grenzüberschreitend eine vielfältige und doch solid gefügte Heimat“. Mit diesen Worten eröffnete Synodepräsident Markus Rusch den Festakt.Regierungsrat Christoph Neuhaus (Bild) betonte in seiner Einführungsrede die unkomplizierte langjährige Zusammenarbeit mit der Römisch-katholischen Landeskirche des Kantons Bern. 

Bis 1865 gehörten die Gebiete links der Aare – auch die Stadt Bern – zum Bistum Lausanne. Nach Zwistigkeiten mit dem Bischof von Lausanne, dessen Sitz in Fribourg ist, führten Verhandlungen dazu, dass das ganze Gebiet des Kantons Bern dem Bistum Basel angeschlossen wurde. Am 11. Juni 1864 wurde die Vereinbarung zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Regierungsrat des Kantons Bern betreffend Integration des alten Kantonsteils in das Bistum Basel unterzeichnet. Anschliessend wurde sie vom Grossen Rat und vom Bundesrat gutgeheissen und schliesslich am 28. Juli 1865 vollzogen. Bischofsvikar Arno Stadelmann lobte in seiner Ansprache die Qualität der pragmatischen und lösungsorientierten Zusammenarbeit.Das Bistum, so Stadelmann, werde sich weiterhin aktiv für ein gutes Verhältnis zwischen Kirche und Staat einbsetzen.

(Fotos: Stefan Maurer).

Fotos

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat / Evêché
Baselstrasse 58
4501 Solothurn
Tel. (Zentrale) : 032 625 58 25
Fax : 032 625 58 45