Bistum Basel
Artikel im Warenkorb hinzugefügt
Warenkorb anzeigen

Einsetzung des Domherren für den Kanton Zug, Alfredo Sacchi

Am gestrigen Dienstag fand die feierliche Einsetzung des neuen nicht residierenden Domherren des Kantons Zug in der St. Ursen Kathedrale in Solothurn statt. Gemäss Konkordat hat die Regierung des Kantons Zug Pfarrer Alfredo Sacchi per 1. Januar 2013 zum neuen nicht residierenden Domherrn des Kantons Zug gewählt. Er tritt die Nachfolge von Domherr Markus Fischer an, der von Bischof Felix zum Ehrendomherrn ernannt wurde.

Alfredo Sacchi war von 1984 bis 2012 Pfarrer in der Pfarrei St. Johannes der Täufer in Zug. Seit 1987 ist er Zunftpfarrer in der Zunft der Bauleute, von 1994 bis 2004 war er Regionaldekan für den Kanton Zug, seit 1999 Co-Dekan des Dekanates Zug. Zudem arbeitet er seit 2012 als Priester in der Pfarrei Steinhausen und leitet ad interim die katechetische Arbeitsstelle Zug.

Zahlreiche offizielle Vertreter des Kantons Zug, sowie Freunde und Bekannte wohnten der feierlichen Zeremonie bei, die von Bischof Felix geleitet wurde. Das Domkapitel nahm Pfarrer Sacchi mit Freude auf. Der neue Domherr wird seine Aufgabe sicherlich mit grossem Einsatz und Elan meistern.
 

Bischof Felix sprach in seiner Predigt über die Nachfolge Christi. Sie sei nicht etwas, was wir tun, weil es angeordnet ist, sondern etwas, was der inneren Gesinnung entspricht. „Nachfolge hat zu tun, mit der Öffnung auf einen neuen Horizont hin“, erklärte der Bischof. Man müsse den Schritt wagen, Altes zu verlassen, auch wenn dies schmerzlich für die nähere Umgebung sei: „Wir alle wissen, was man bekommt und erhält, muss erlitten werden. Sportler und Musiker kennen das.“ Durch das Verlassen und den neuen Aufbruch werde man aber auch beschenkt.

Im zweiten Teil der Predigt nahm der Bischof von Basel konkreten Bezug auf den neuen Domherrn, mit dem er früher in einer Pfarrei zusammengearbeitet hatte. In jeder Predigt, bei jedem Treffen ginge es Alfredo Sacchi stets darum, dass die Menschen wirkliches und würdiges Leben hätten. Immer wieder hätte Alfredo Sacchi gesagt, auf das Leben komme es an. Auch die Nachfolge hätte nur ein Ziel, dass wir Leben haben.

Zum Schluss sagte Bischof Felix: „Auch das Domkapitel wird heute durch Alfredo Sacchi beschenkt. Danke für Deine Bereitschaft, Danke auch dem Regierungsrat Zug, dass Sie ihn gewählt haben. Danke an die Gläubigen, dass sie zusammen mit Alfredo Christus nachfolgen.“

Das Bistum Basel wünscht dem neuen Domherrn, sowie dem Ehrendomherrn alles Gute und Gottes Segen!

Einsetzung Domherr Alfredo Sacchi 28.05.13 Zoom auf « Einsetzung Domherr Alfredo Sacchi 28.05.13 » (ESC-Taste, um das Fenster zu schließen)
Einsetzung Domherr Alfredo Sacchi

Fotos

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat / Evêché
Baselstrasse 58
4501 Solothurn
Tel. (Zentrale) : 032 625 58 25
Fax : 032 625 58 45