Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Exerzitien

Exerzitien gehen auf die «exercitia spiritualia», die geistlichen Übungen des Ignatius von Loyola (1491-1556) zurück, des Gründers des Jesuitenordens. Sie sind eine Zeit der geistlichen Übung, die während oder abseits des alltäglichen Lebens durch Askese und Kontemplation zu einer intensiven Besinnung und Begegnung mit Gott führen soll.

Exerzitien werden einzeln oder in Gruppen durchgeführt und können von einigen Stunden bis mehrere Wochen oder Monate dauern. Grundlegende Elemente sind Gebet (insbesondere das Jesusgebet), Meditation, Fasten, Schweigen und körperliche oder künstlerische Betätigung. Besondere Formen sind Wanderexerzitien, Schweigeexerzitien, Wüstenexerzitien, ignatianische Exerzitien oder Exerzitien im Alltag.

  • Weg der Führung: Meditation und Gebet führen mich in die Mitte meiner Existenz, lassen mich achtsam werden für die Gegenwart Gottes in meinem Leben
  • Weg der Erfahrung: Im Wahrnehmen und Ernstnehmen meiner Lebensgeschichte, meiner Sehnsucht, meiner Gefühle und Fragen finde ich die Spur zu Gott, der den Weg meines Lebens mitgeht.
  • Weg der Wandlung: Aus der Mitte meines Glaubens und meiner Existenz kann ich mein Leben neu ausrichten und zu tragfähigen Entscheidungen finden.