Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Pilgern

Synonym für pilgern ist das Wort wallfahren (von dt. "wallen"). Dieses bedeutet in eine bestimmte Richtung ziehen, fahren, unterwegs sein.

Die Sehnsucht, Gott in heiligen Stätten nahe zu sein und zu suchen ist der Anlass für eine Wallfahrt. Die christliche Wallfahrt hat ihre Wurzeln im Judentum. Drei Mal pro Jahr fand in Israel eine Wallfahrt zum Tempel in Jerusalem statt. Aus dem Neuen Testament geht hervor, dass auch Jesus nach Jerusalem gepilgert ist. 

Im Christentum wurden die Gräber der Apostel zu Wallfahrtsorten, z. B. Santiago de Compostela mit dem Grab des Heiligen Jakobus oder Rom mit dem Grab des heiligen Petrus unter der Kuppel des Petersdoms. Auch Orte mit Reliquien wurden Wallfahrtsorte.

Wallfahrende unternehmen eine spirituelle Reise - sie "beten mit den Füssen". Meistens haben sie ein Anliegen, das sie für sich oder Angehörige und Freunde zu ihrem Ziel tragen, um Erhörung und Lösung zu finden.

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.