Bistum Basel
Artikel im Warenkorb hinzugefügt
Warenkorb anzeigen

Koordinationsperson

Unterstützung bei der Abklärung eines Vorwurfs eines sexuellen Übergriffs

Der Bischof empfiehlt den Einbezug der Koordinationsperson zur Abklärung des Vorwurfs eines sexuellen Übergriffs

  • Wenn die beschuldigte Person für ihren Dienst durch die kirchlich direkt vorgesetzte Person beauftragt ist (nicht mit einer Missio durch den Bischof) und eine kirchliche Anstellung hat (z. B. Katecheten mit Fachausbildung, Sozialarbeiter, Jugendarbeiter, Kirchenmusiker, Pfarreisekretäre, Sakristane, Hauswarte)
  • Wenn die beschuldigte Person ehrenamtlich oder freiwillig in der Kirche tätig ist
Die zuständige kirchlich vorgesetzte Instanz erteilt in Absprache mit der zuständigen staatskirchenrechtlichen Instanz (Anstellungsbehörde) der Koordinationsperson den Auftrag.
 

1. Aufgaben und Kompetenzen

Die Koordinationsperson ist operativ für Folgendes zuständig:

  • Abklärung des Sachverhalts und Einberufung
  • Leitung der Sitzungen mit allen Instanzen, die für die Klärung des Vorwurfs nötig sind und evtl. Konsequenzen für eine Anstellung ziehen müssen, nämlich:
    - Opfer, evtl. begleitet von einer Vertrauensperson oder durch diese vertreten
    - Beschuldigter, eventuell mit Vertrauensperson seiner Wahl
    - kirchlich vorgesetzte Person des Beschuldigten
    - zuständige Person der Anstellungsbehörde des Beschuldigten
    - eventuell Fachperson zur Beratung (z. B. Jurist, Täterspezialist)
  • Einschätzung der Glaubwürdigkeit der Beschuldigung
  • Leitung des Gesprächs, in dem die beschuldigte Person mit dem Sachverhalt (Vorwurf) konfrontiert wird (allenfalls unter Einbezug einer Fachperson, die die weitere Arbeit mit dem Beschuldigten leisten kann)
  • Fachliche Beratung der involvierten Instanzen zum Vorgehen mit dem Beschuldigten und den Betroffenen
  • Unterstützung bei der Festlegung und Formulierung eines Ergebnisses (Beschlüsse) aufgrund der Abklärung
  • Unterstützung beim Festlegen und Formulieren der nötigen Konsequenzen
  • Controlling der Umsetzung der gefassten Beschlüsse, notfalls unter Einbezug der kirchlich vorgesetzten Instanzen

Die Koordinationsperson ist strategisch für Folgendes zuständig:

  • Dokumentation der Fälle zu Lehr- und Lernzwecken (anonymisiert)
  • Fachliche Beratung im Fachgremium des Bistums

2. Entschädigung

  • operativ: Die kirchlich vorgesetzte Instanz des Beschuldigten klärt zusammen mit den zuständigen Anstellungsbehörden ab, welche Stelle die Kosten der Koordinationsperson trägt
  • strategisch: gemäss dem Honorar- und Spesenreglement der Diözesanen Fortbildung des Bistums Basel

Fotos

Kontakt

Bischöfliches Ordinariat / Evêché
Baselstrasse 58
4501 Solothurn
Tel. (Zentrale) : 032 625 58 25
Fax : 032 625 58 45