Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Bischof Felix: "Eine Botschaft der Öffnung und Veränderung."

Die heiligen Öle hat Bischof Felix Gmür dieses Jahr unter Beisein von Nuntius Erzbischof Martin Krebs in der Berner Dreifaltigkeitskirche geweiht: Die ÖLE werden danach in allen Pfarreien des Bistums verwendet bei Taufen, Firmungen, Weihen oder bei Krankensalbungen. Sie sind sozusagen der sinnliche Teil der Sakramente und verkörpern Hoffnung auf Heilung im Jetzt.

Von Hansruedi Huber

In seiner Predigt betont Bischof Felix den Gegenwartsbezug der Evangelien: Am Schluss der Lukas-Passion heisst es: «Heute noch wirst Du mit mir im Paradies sein!» An Weihnachten haben wir gehört: «Heute ist uns der Retter geboren!» Und im Laufe des Kirchenjahres hören wir, wie Jesus zu Zachäus sagt: «Heute werde ich bei Dir zu Gast sein.» Heute! Wenn Lukas von heute spricht, meint er auch die Vergangenheit und die Zukunft. «Heute», sagt Jesus, «hat sich das Schriftwort erfüllt!» Der Gesalbte kommt im Namen Gottes und rettet die Welt. Er ist der Zeuge Gottes! Deshalb sollen Seelsorgerinnen und Seelsorger in erster Linie Zeugin und Zeuge von Gott sein!

Gott treffen wir in Jesus Christus. Die Botschaft, die er damals in Nazareth verkündigte und heute an uns richtet, ist eine Heilsbotschaft der Öffnung und Veränderung: Arme sollen nicht mehr arm sein! Gefangene sollen nicht mehr gefangen, sondern frei sein! Der Himmel öffnet sich. Heute für morgen! Was das für die Kirche als Ganze für heute und morgen bedeutet, will der synodale Prozess herausfinden, den der Papst in die Wege geleitet hat.

Heute haben viele Menschen Angst und Sorgen. Die Not ist ganz konkret. Wer denkt nicht an die Angst der Kinder vor Bombeneinschlägen? Wer denkt nicht an die Angst von Soldaten, dass sie noch heute getötet werden könnten? Wer denkt nicht an die Angst der Ehefrauen, Mütter und Grossmütter, dass sie vielleicht heute noch einen ihrer Lieben verlieren könnten? In dieser Not bitten wir mit dem Psalmisten (Ps 27, 7): «Herr, höre meine Stimme, wenn ich rufe; sei mir gnädig und erhöre mich!» Gott ist da, er ist gegenwärtig. Derselbe Psalm setzt sein ganzes Vertrauen und seine Hoffnung auf Gott. Er rettet aus der Not. Jesus erlöst uns heute. Das ist der Glaube, den wir bezeugen dürfen!

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.