Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Papst Franziskus lädt zu ökologischer Spiritualität ein

Weltgebetstag für Schöpfung
Weltgebetstag für Schöpfung

In seiner Botschaft zum Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung lädt Papst Franziskus ein, eine «ökologische Spiritualität» (Enzyklika Laudato si‘, 216) zu leben, die auf die Anwesenheit Gottes in der Natur achtet. Der Weltgebetstag sei eine Einladung, unsere Spiritualität auf das «liebevolle Bewusstsein [zu gründen], nicht von den anderen Geschöpfen getrennt zu sein, sondern mit den anderen Wesen des Universums eine wertvolle allumfassende Gemeinschaft zu bilden». Als gläubige Menschen seien wir gefordert, individuell und kollektiv eine Dynamik nachhaltiger Veränderung in Gang zu bringen. Die Botschaft schliesst mit dem Aufruf zum Gebet: «Lasst uns in dieser Zeit der Schöpfung dafür beten, dass die Gipfeltreffen COP27 und COP15 die Menschheitsfamilie vereinen, um die doppelte Krise des Klimas und der Verringerung der biologischen Vielfalt entschlossen anzugehen.»

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.