Bistum Basel

Artikel im Warenkorb hinzugefügt

Warenkorb anzeigen

Wie schaffen wir den grossen Wandel?

Reste auf den Teller zaubern, Singen im Treppenhaus, biodivers gärtnern, Tanzen mit Fremden, Reden mit Künstlern und einem Bischof – was bringt die Welt in Bewegung? Im DOCK8 gibt’s an den ersten Berner Nachhaltigkeitstagen «Anleitungen zum Weltverändern».

Von DOCK9 - Netzwerk Nachhaltigkeit/Katholische Kirche Region Bern

Vom 12. bis 22.September 2022 wird das neue inklusive Restaurant im DOCK8 in Holligen zum Ort, um die Welt zu verändern. An den Berner Nachhaltigkeitstagen geht es um die Suche nach dem guten Leben für alle. Mit Foodsave-Genuss am Mittag, Perspektiven-Wechsel-Parcours, Plakaten des Berner Grafikers Kaspar Allenbach und der Ausstellung «Trees for Future». Jeweils am Mittwoch-Nachmittag mit Pippi-Langstrumpf-Malecke für Kinder und alle anderen Menschen, am 21. September mit Schnippel-Event fürs Foodsave-Bankett auf dem Bahnhofplatz vom Freitag darauf.

Anleitungen zum Weltverändern
Hier werden die grossen Zukunftsfragen verhandelt. Aber beim Fragen soll es nicht stehen bleiben: «Wir wollen ausprobieren, anpacken und auch mal scheitern», erklärt Anouk Haehlen von der Katholischen Kirche Region Bern, die im DOCK8 das Netzwerk Nachhaltigkeit verantwortet. Eine Anleitung werden die Konzeptkünstler Frank und Patrik Riklin vom «Büro für Sondaufgaben» erarbeiten. Am Donnerstag, 15. September diskutieren sie mit Dr. Sabin Bieri vom Centre for Development and Environment (CDE» der Uni Bern und mit Bischof Felix Gmür. Ein Infoabend zu «Gemeinwohlökonomie», ein Sonntag rund um Biodiverstität und der Film «Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen» sind weitere Highlights des Programms.

Wie auf neue Ideen kommen?
Perspektivenwechsel und unübliche Begegnungen kurbeln die Ideenmaschine im Kopf an. Inspirationen liefern Kunstschaffende: Ein Chor für alle probt zweimal und bietet ein Adhoc-Konzert mit Barbetrieb am 19. September. Das «seltene Orchester» um den Berner Musiker David Leuthold verzaubert den Ort dreimal mit spannenden Klängen, das Restaurant serviert dazu ein «seltenes Menu». Am Donnerstag, 15. September nachmittags sind Kinder zum Mitmusizieren eingeladen. In Kontakt mit Fremden, Freunden und einer anderen Kultur kommen alle an der «Noche argentina». Wer bei sich selbst auf die Suche gehen will, kommt montags zur blauen Stunde aufs DOCK8-Dach zur Meditation für alle.

Nachhaltigkeitstage im DOCK8

Medienkontakte

Anouk Haehlen, DOCK8 - Netzwerk Nachhaltigkeit Katholische Kirche Region Bern
anouk.haehlen@kathbern.ch, 079 344 68 36

Andrea Meier, DOCK8 - Katholische Kirche Region Bern
andrea.meier@kathbern.ch, 079 694 19 02

Diese Webseite benutzt Cookies für Statistiken, zur Seitenoptimierung und für zielgerichtetes Marketing. Mit der weiteren Benutzung dieser Seite akzeptieren Sie den Einsatz von Cookies zu diesen Zwecken. Lesen Sie hier mehr.